post

Meine Erfahrung bei HWC hat sich als eine großartige Gelegenheit herausgestellt, um mehr über Geschäftsstrategien und über die Ukraine zu erfahren. Das ist etwas, was ich für lange Zeit in guter Erinnerung behalten werde. Derzeit studiere ich Wirtschaftswissenschaften und Finanzen an den Universitäten Federico II in Neapel und Católica Lisbon School of Business & Economics. Im Winter habe ich mir Sorgen gemacht, ein Praktikum zu finden, das mir allgemeines Wissen über das, was ich studiere, vermittelt und die Gelegenheit bietet, mein eigenes Land, die Ukraine, besser kennenzulernen.  HWC habe ich durch Online-Recherchen zu Beratungsunternehmen in der Ukraine ausfindig gemacht. Ich schickte eine E-Mail an das Unternehmen, um weitere Informationen zu erhalten und nach einem Skype-Interview habe ich einen Praktikumsplatz in der Zeit vom 18. Juni bis 24. August erhalten.

Das Praktikum bei HWC hat sich für mich ausgezahlt. In dieser Zeit habe ich an verschiedenen Projekten gearbeitet, von der Gestaltung und Erstellung der Firmenpräsentation über die Erstellung und Aktualisierung interner Dokumentationen,  von der Teilnahme an einem Pro-Bono-Projekt zu einer angestrebten Expansion eines europäischen Unternehmens auf den ukrainischen Markt, bis hin zur Erstellung von neuem Kompetenz-Broschüren über ukrainische Vorschriften in Zusammenarbeit mit dem Buchhaltungs-Team. Das Team ist toll, ich habe mich innerhalb kürzester Zeit integriert und hatte keine Kommunikationsprobleme, wenn ich meine Bedenken und Zweifel äußerte, für die ich immer Hilfe und klare Antworten erhielt. Ein weiteres großes Plus dieser Erfahrung ist die Aufmerksamkeit, die mir Thomas Winkelmann und, wenn auch auf Distanz, Sven Henniger gegeben haben. Skype-Anrufe, Meetings, Diskussionen, Vorschläge und die ständige Hilfe des gesamten Teams ließen mich über viele Dinge nachdenken und darüber, wie diese verbessert werden können.

Zusammenfassend ist es eine fantastische Erfahrung, bei der ich mir nicht nur technische Kenntnisse angeeignete, sondern auch Freunde und Kollegen für meine zukünftige Karriere kennengelernt habe.